Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie ein Liste an Fragen die in Bezug auf Kredite oft gestellt werden.

Kostenloses Rückrufservice

Wir halten uns streng an alle Bestimmungen des Datenschutzes und Ihre Daten werden auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.

Haben Sie noch fragen?

Wenn Sie Fragen haben die hier nicht beantwortet werden, dann zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Wie läuft die Kreditvermittlung von der Anfrage bis zum erfolgreichen Abschluss ab?

1. Vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen und unverbindlichen Termin in unserem Büro in Wien per Anruf oder Mail. Beim kostenlosen Rückrufservice garantieren wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden.

2. Beim Termin analysieren wir gemeinsam Ihre aktuelle finanzielle Situation. Je genauer wir Bescheid wissen, desto besser können wir Ihnen helfen und desto besser wird das Ergebnis sein.

3. Ebenfalls noch beim Termin bestimmen wir gemeinsam Ihre Wünsche, langfristigen Ziele und Bedürfnisse. Sie nennen uns Ihre Anforderungen und wir setzen sie bei der Bank oder Versicherung durch.

4. Damit wir für Sie tätig werden und offen gebliebene Details Ihrer finanziellen Situation klären können, müssen alle relevanten Unterlagen gesammelt werden (bestehende Kreditverträge, Einkommensnachweis, …).

5. Wir machen die besten Angebote für Ihre individuellen Anforderungen ausfindig und besprechen diese mit Ihnen per Anruf, Mail oder weiterem Termin in unserem Büro. Dieser Punkt nimmt im Normalfall etwa 2 bis 3 Tage in Anspruch.

6. Wenn alle Punkte geklärt sind ist der erfolgreiche Abschluss nur mehr Formsache und unsere Beratung ist für Sie absolut kostenlos!

Welche Vorteile habe ich durch die hier angebotene Kreditvermittlung?

Kurz zusammengefasst haben Sie folgende Vorteile:

  • einfach
  • schnell
  • günstig

Wir führen Sie durch einen einfachen Prozess bei dem Sie bis zum Abschluss Ihres Wunschkredits nur einen Ansprechpartner haben. Durch ein professionelles Vorgehen und den Zugriff auf ein umfangreiches Netzwerk an Partnern erhalten Sie die für Sie bestmöglichen Konditionen und Sie profitieren von der schnellstmöglichen Abwicklung.

Welche persönlichen Angaben muss ich bei der Kreditanfrage machen?

Es werden die gewünschte Kredithöhe, die Laufzeit und der Verwendungszweck benötigt. Persönliche Daten die benötigt werden sind Ihr vollständiger Name, Geburtsdatum, Adresse, Familienstand und Angaben zu Ihrem Einkommen.

Welche Unterlagen werden für einen erfolgreichen Kreditabschluss benötigt?

Welche und wieviele Unterlagen benötigt werden hängt unter Anderem von der Art des beantragten Kredits ab.

Bei der häufigsten Kreditform, dem normalen Raten- oder Konsumkredit, reicht in den meisten Fällen eine Ausweiskopie, eine Kopie des Einkommensnachweises (z.B. Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung) und der unterschriebene Kreditantrag.

Bei der Onlineabwicklung werden natürlich von allen Dokumenten auch Fotos die Sie mit Ihrem Smartphone gemacht haben akzeptiert.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um einen Kredit zu bekommen?

Für eine Kreditanfrage müssen Sie grundsätzlich nur volljährig sein, voll geschäftsfähig sein, über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und Ihren fixen Wohnsitz in Österreich haben.

Weitere Voraussetzungen hängen von der Art des beantragten Kredits und vom kreditgebenden Institut ab. Zum Beispiel verlangen manche Banken ein unbefristetes Dienstverhältnis und Kopien der Lohnbescheinigungen der letzten drei Monate.

Bei einem Hypothekarkredit (z.B. für einen Wohnungs- oder Hauskauf) müssen Sicherheiten in Form von Eigenkapital, Immobilien oder Versicherungen nachgewiesen werden.

Wie lange muss ich mindestens beschäftigt sein, um eine Finanzierung zu bekommen?

Sie müssen mindestens 4 Monate beschäftigt sein. Dabei ist es egal welcher Staatsangehörigkeit Sie sind.

Wie hoch muss mein Einkommen mindestens sein?

Als Angestellter müssen Sie mindestens 1.200 Euro verdienen und als Pensionist mindestens 1.000 Euro.

Kann ich trotz einer Pfändung oder einem KSV-Eintrag eine Finanzierung bekommen?

Ja, wenn Sie mindestens 5 Jahre im selben Unternehmen beschäftigt sind ist ein Kredit auch dann möglich.

Was ist der Unterschied zwischen KSV und Warnliste?

Im KSV werden nicht bezahlte Kredite, Leasing und Kreditkarten eingetragen.

Auf der Warnliste werden Probleme betreffend des Girokontos vermerkt.

Sie können jederzeit einen kostenlosen KSV-Auszug per Mail anfordern. Nährer Informationen finden Sie auf der Website des KSV.

Was ist ein Crif-Eintrag?

In der Datenbank der Firma Crif werden nur Inkasso Zahlungen vermerkt. Das betreibende Inkassounternehmen leitet die Zahlungen an die Firma Crif weiter die dann den Eintrag vornimmt. So lange Sie negativ gemeldet sind kann kein Kredit gewährt werden!

Es wird vermerkt, wie hoch die Forderung gegen Sie ist und ob die Schuld beglichen ist bzw. den aktuellen Stand der Forderung.

ACHTUNG! Crif löscht diesen Eintrag nicht automatisch, Sie müssen das Inkassounternehmen oder die Firma Crif ersuchen diesen Eintrag zu korrigieren bzw. zu löschen.

Des weiteren gibt es noch das Problem, dass fast alle Banken keinen Kredit gewähren wenn Sie bei der Firma Crif nicht erfasst sind. Dieses Problem haben vor allem Kunden, die erst seit kurzem in Österreich leben, und noch nicht in der Datenbank erfasst sind.

Alle weiteren Infos finden Sie auf der Website der Firma Crif.

Was ist der Unterschied zwischen einem fixen und einem variablen Zinssatz?

Bei einem Fixzins bekommen Sie für einen festgelegten Zeitraum einen fixen Zinssatz zugesagt, unabhängig davon wie sich die Bedingungen am Kapitalmarkt verändern. Dadurch bleibt auch die Rückzahlungsrate gleich.

Ein variabler Zinssatz orientiert sich an den jeweils aktuellen Bedingungen am Kapitalmarkt, kann daher schwanken und zu steigenden oder sinkenden Rückzahlungsraten führen.

Der Fixkredit sorgt also für mehr Sicherheit und gute Planbarkeit bei der Rückzahlung, dafür ist er teurer und kann auch bei guten wirtschaftlichen Bedingungen nicht verringert werden.

Der variable Zinsatz ist günstiger, kann bei guten Bedingungen noch günstiger werden, aber bei schlechten Bedingungen auch teurer.

Was ist der Unterschied zwischen einem Nominalzinssatz und einem Effektivzinssatz?

Der Nominalzinssatz (auch Sollzinssatz) bei einem Kredit ist der Preis der für das Ausleihen des Geldes vereinbart wurde. Er wird in Prozent der Kreditsumme und pro Jahr angegeben.

Zu Gunsten der Transparenz für den Kunden und die Vergleichbarkeit mehrerer Angebote wird der Effektivzins berechnet. Dieser enthält die Gesamtkosten des Kredits inklusive aller Nebengebühren, Bearbeitungsgebühren, Spesen, Provisionen, Kontoführungskosten und sonstige mit dem Kredit verbundenen Kosten.

Kontakt

Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Vereinbaren Sie einen Termin oder fragen Sie was Ihnen am Herzen liegt.

Margaretenstraße 89, 1050 Wien
(Eingang: Zentagasse)
Mo, Di, Mi, Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Do: 08:00 bis 19:00 Uhr
+43 1 544 31 84
+43 676 457 58 16
office@matfin.at

Kostenloses Rückrufservice

Wir halten uns streng an alle Bestimmungen des Datenschutzes und Ihre Daten werden auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.